haarausfall vitamine

Haarausfall: Welche Rolle spielen Haar Vitamine & Nährstoffe?

Volles und glänzendes Haar ist ein Schönheitsideal. Nicht nur mit Kleidung, sondern auch mit Frisuren kann der menschlichen Persönlichkeit und Stimmung Ausdruck verliehen werden. Kein Wunder also, dass sich viele Menschen unwohl fühlen, wenn sie unter Haarausfall leiden. Vor allem das Haarewaschen und Kämmen wird als belastend empfunden. Das Problem Haarausfall betrifft einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung, alleine unter den Frauen sind ca. 20 % davon betroffen. Es gibt viele Ursachen für Haarausfall. Neben hormonellen Veränderungen und einer ungünstigen Lebensführung spielen Nährstoffe bei Haarverlust eine große Rolle. Nur wenn der Körper über genügend Vitamine verfügt, kann das Haar von der Wurzel an gesund nachwachsen. Dem Haarausfall kann ganz gezielt mit Anpassungen im Alltag entgegengewirkt werden. Auch die Einnahme von Haar Vitaminen wird häufig für glänzendes und volles Haar empfohlen.

 

Haarausfall: Welche Formen gibt es?

Durchschnittlich verliert jeder Mensch zwischen 50 und 100 Haaren täglich. Bei mehr als 100 Haaren wird von Haarverlust gesprochen. Alopezie, wie Haarausfall auch genannt wird, kann entweder genetisch oder erworben sein, wobei auch ungünstige Alltagsroutinen den Haarverlust unterstützen können.

 

  • Androgenetische Alopezie: Dabei handelt es sich um einen anlagebedingten Haarausfall, der mit zunehmendem Alter auftritt. Diese Form von Haarausfall betrifft vornehmlich Männer und stellt eine normale Alterserscheinung und keine Krankheit dar. Etwa jede zweite Frau mit Haarausfall ist von der androgenetische Alopezie betroffen. Der Auslöser dieser Form sind männliche Sexualhormone, die sogenannten Androgene bzw. die abgebaute Form Dihydrotestosteron (DHT).

 

  • Alopecia Areata: Besser bekannt als kreisrunder Haarausfall. In Deutschland sind etwa 1,4 Millionen Menschen davon betroffen, wobei die Erkrankung hauptsächlich zwischen dem 10. und 30. Lebensjahr auftritt. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, warum der kreisrunde Haarausfall auftritt.

 

  • Diffuser Haarausfall: Hierbei sind vor allem Frauen betroffen. Bei dieser Form von Haarausfall sind keine klaren Muster zu erkennen, denn das Problem kann sich überall auf dem Kopf zeigen. Bei dem diffusen Haarausfall können Krankheiten, Hormonschwankungen oder Medikamente die Ursache sein. Auch ein Nährstoffmangel führt zum Haarverlust. Daher kann dem diffusen Haarausfall mit einer angepassten Nährstoffzufuhr entgegengewirkt werden, was sich NaroVital Hair-Power zur Aufgabe macht.

 

 

Haarausfall bei Frauen: Ursachen

Vor allem bei Frauen ist der Haarverlust auf erworbene und nicht erbliche Faktoren zurückzuführen. Dabei spielt die individuelle Lebensführung eine große Rolle. Neben Stress können auch einseitige Ernährungsweisen dem Körper Nährstoffe entziehen, was zu Haarverlust führen kann. Nicht zuletzt können mechanische Belastungen, die durch Waschen, Föhnen, Frisieren und Färben der Haare entstehen, Grund für den Haarausfall sein.

 

Haarausfall durch Nährstoffmangel

 

Für eine gesunde Entwicklung der Haare benötigt der Körper zahlreiche Nährstoffe, die vor allem über die Nahrung aufgenommen werden. Ernährungstrends, die sich auf einige wenige Lebensmittel konzentrieren, oder Crashdiäten können einen chronischen Mangel an Nährstoffen im Körper hervorrufen, wodurch Haarverlust droht. Stark verarbeitete Nahrungsmittel und eine unausgewogene Zusammenstellung der Speisen halten dem Körper wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine vor. Nicht selten zeigt sich der Nährstoffmangel auch am Haarbild. Spröde, stumpfe, splissige und dünn aussehende Haare können die Folge sein. Dann ist es besonders wichtig, den Körper wieder mit genügend Nährstoffen zu versorgen, um dem Haarverlust entgegenzuwirken. Hair-Power von NaroVital vereint 17 wertvolle Inhaltsstoffe, die dem Haar wieder auf die Sprünge helfen sollen.

 

 

Welche Nährstoffe sind bei Haarverlust wichtig?

 

Wenn der Körper nicht über genügend Nährstoffe verfügt, erhöht sich dadurch das Risiko für Haarausfall. Generell gilt: Der Körper spart zunächst an den nicht lebensnotwendigen Funktionen, wozu auch das Haarwachstum gehört. Eine regelmäßige Zufuhr von Vitaminen, Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen sorgt für eine gute Nährstoffbilanz im Körper. Folgende sechs Nährstoffe können dem Haarausfall den Kampf ansagen:

 

  1. Biotin

 

Nicht ohne Grund wird Biotin, auch Vitamin B7 genannt, als das Schönheitsvitamin bezeichnet. Es sorgt für gesunde Haare, Haut und Nägel. Es nimmt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Kreatin und damit auch von Haaren ein.

 

 

  1. Traubenkernpolyphenole / OPC

 

Oligomere Proanthocyanidine (OPC) sind Vitalstoffe, die aus Pflanzen gewonnen werden. OPC wird zu den hochwirksamen Polyphenolen gezählt. Laut japanischen Forschungen ist OPC in der Lage, die Rate derjenigen Haare zu erhöhen, die sich in der Phase des Wachstums befinden1. Zudem soll sowohl der Haarwuchs als auch die Neubildung stimuliert werden. OPC wird deshalb eine protektive Wirkung vor Haarausfall nachgesagt.

 

  1. Zink

 

Auch Zink steht in enger Verbindung zu einer gesunden Haarentwicklung, da es an der Bildung von Proteinen, Kreatin und Zink beteiligt ist. Wenn der menschliche Organismus über nicht genügend Zink verfügt, erhöht sich damit auch das Risiko mehr Dihydrotestosteron (DHT) einzulagern, was den Haarausfall auslösen kann. Wer nicht genügend Zink aufnimmt, kann unter dünnem und zerbrechlichem Haar leiden.

 

  1. Selen

 

Selen gehört zu den wichtigsten Nährstoffen für das Haar, denn der Mineralstoff spielt eine wesentliche Rolle bei der Haarentwicklung. Mangelzustände können zu kraftlos wirkenden und spröden Haaren sowie Haarausfall führen. Das liegt daran, dass Selen den Körper bei der Proteinverarbeitung unterstützt. Haare bestehen zu einem überwiegenden Anteil aus Proteinen, wodurch Selen für sie sehr wichtig ist.

 

 

  1. L-Cystein / Vitamin B6

 

L-Cystein ist außerordentlich wichtig für ein gesundes Haarwachstum. Dabei handelt es sich um einen integralen Baustein von Kreatin, welches wiederum einen Bestandteil der Haare darstellt. Ein Mangel an L-Cystein wirkt sich hemmend auf die Protein-Synthese und das Haarwachstum aus. Damit die Cystein-Synthese reibungslos abläuft, ist auch Vitamin B6 (Pyridoxin) wichtig.

 

 

  1. Kieselsäure

 

Silizium stellt das zweithäufigste Element auf der Welt, gleich nach Sauerstoff, dar. In natürlicher Form liegt es ausschließlich gebunden vor, und zwar als Siliziumoxid. Die Säure aus Siliciumoxids wird als Kieselsäure bezeichnet und ist ein wichtiges Spurenelement im menschlichen Körper. Kräftiges und gesund aussehendes Haar ist nur möglich, wenn der Organismus über Kieselsäure verfügt. Das liegt daran, dass Silizium sich stimulierend auf die Blutzellen in der untersten Kopfhautschicht auswirkt. Dadurch wird das Wachstum der Haare direkt in den Wurzeln angeregt. Aber Kieselsäure kann noch mehr. Die nötige Stabilität erhalten die Haare durch eine dafür notwendige spezielle Vernetzungsweise der Keratin-Eiweiß-Bausteine. Das macht die Haarpracht widerstandsfähiger gegen äußere Einwirkungen. In Hirseextrakt ist ein Anteil der wertvollen Kieselsäure enthalten, daher wird sie gerne als Quelle herangezogen, um dem Haarverlust durch Nährstoffmangel entgegenzuwirken.

 

Hair-Power – Haarvitamine für gesundes und volles Haar

 

Neben einer ausgewogenen Ernährung kann der Haarpracht mit durchdachten Nahrungsergänzungsmitteln auf die Sprünge geholfen werden. Eines davon ist Hair-Power von NaroVital. Jede Einzelne der 60 hoch konzentrierten Kapseln beinhaltet die oben genannten Nährstoffe, die für das Haarwachstum notwendig sind. Allen voran ein wesentlicher Anteil an Selen, Zink und Biotin, die auch laut der EFSA (European Food Safety Authority) zur Erhaltung von normalen Haaren beitragen. Ergänzt durch weitere wertvolle Wirkstoffe können Anwender bei Hair-Power auf insgesamt 17 Inhaltsstoffe zurückgreifen, die zum Ziel haben, das Wachstum von gesund aussehenden und kräftigen Haaren zu unterstützen.

 

Haar Vitamine sind auch für Männer geeignet

 

Bei Haar Vitaminen, die den Körper mit wertvollen Nährstoffen für Haare und Nägel versorgen möchten, dreht sich schnell alles nur ums weibliche Geschlecht. Aber auch Männer können von einem nährstoffbedingten Haarausfall betroffen sein. Sie profitieren von den gleichen Wirkstoffen wie Frauen. Aus diesem Grund eignet sich Hair-Power auch für Männer, die ihrem Körper wichtige Nährstoffe zukommen lassen möchten, die für die gesunde Haarentwicklung notwendig sind.

 

Nahrungsergänzungsmittel bei Haarausfall: Qualität aus Deutschland

 

Ohne Nährstoffe wie Biotin, Selen, Zink und Vitamin B6 kann das Haar spröde und stumpf aussehen. Bei einem anhaltenden Nährstoffdefizit droht Haarverlust. Die Haar Vitamine von NaroVital legen viel Wert auf eine gelungene Kombination von Nährstoffen, die sich durch eine gute Qualität auszeichnen. Deshalb werden die Produkte ausschließlich in Deutschland produziert. Zur Qualitätskontrolle gehört auch eine Überprüfung auf Schwermetalle, da uns die Gesundheit unserer Kunden am Herzen liegt. Selbstverständlich wird auch auf Tierversuche verzichtet, ebenso wie auf tierische Inhaltsstoffe. Das macht Hair-Power auch bei Vegetariern und Veganern so beliebt.

 

Quelle:

  1. Proanthocyanidins from grape seeds promote proliferation of mouse hair follicle cells in vitro and convert hair cycle in vivo, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9833041

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.