reine_haut

Leiden Sie unter schlechter Haut? Sie sind nicht der Einzige der rissige, trockene oder unreine Haut hat und damit zu kämpfen hat. Egal ob Frau oder Mann, es zieht sich durch alle Altersklassen. Jeder möchte dem Schönheitsideal entsprechen und eine makellose und glatte Haut haben. Erfahren Sie hier, wie sie gegen schlechte Haut vorgehen können.

 

Tipp #1  Die richtige Reinigung ist wichtig

Überstrapazieren Sie Ihre Haut nicht, durch häufiges Waschen und Reinigen.

Waschen ist wichtig für die Haut, aber übertreiben Sie es nicht mit der Hygiene. Durch zu häufige Reinigung entziehen Sie der Haut Feuchtigkeit und wird dadurch sehr empfindlich. Durch den Mangel an Feuchtigkeit kommt es zur rissigen und trockenen Haut.

Achten Sie auf die Produktauswahl, mit der sie die schlechte Haut behandeln möchten. Kaufen Sie neutrale Gesichtswasser anstatt zur Seife zu greifen, denn durch Seife wird die Haut angegriffen, da Sie meistens nicht ph-neutral ist. Ebenfalls sollten Sie bei Reinigungsmasken aufpassen, das diese nicht jeden Tag aufgetragen werden, weil dadurch wichtige Nährstoffe entzogen werden können. 

 

Tipp #2  Die Haut braucht richtige Ernährung

Die Haut spiegelt die innere Gesundheit wider. Makellose, glatte Haut steht für eine gesunde Lebensweise. Achten Sie deshalb auf Ihren Lebensstil.

Sie rauchen gerne und trinken viel Alkohol? Dadurch wird Ihre Haut sehr strapaziert und muss hart arbeiten. Die Poren werden größer und die Haut altert schneller. Also ersetzen sie diese Gift- und Suchtstoffe am besten durch gesunden Ernährung. 

Die Haut brauch Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und viel Flüssigkeit! Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser am Tag, dadurch wird der Körper gereinigt und die Haut kann Schadstoffe abtransportieren.

Achten Sie auf ausgewogene Ernährung, den alles was gegessen wird erreicht die Haut und wenn Nährstoffe fehlen, kann es zu schlechter Haut führen. Wichtige Haut Vitamine sind, zum Beispiel Vitamin A, Vitamin E und B-Vitamine( Biotin und Niacin). 

Das wichtigste Mineral für schöne Haut ist Zink, welches man z.B. in Radieschen findet. Es reguliert den Fettgehalt der Haut und schützt vor Akne.

Antioxidatien verlangsamen das Altern der Haut, den Sie bauen oxidativen Stress ab und schützen Sie vor freien Radikalen. Gerade durch ungesunden Ernährung und Rauchen werden diese freigesetzt. Wichtige Antioxidatien sind Vitamin E, Riboflavin, Kupfer, Selen und Zink.

 

Tipp #3  Sonnen Sie sich in Maßen  

Tanken Sie Sonne ! Aber bitte in Maßen, denn ein Sonnenbrand hilft Ihrer Haut nicht. Die oberste Hautschicht wird dadurch verbrannt und Stirbt ab. Nutzen Sie deshalb immer Sonnenschutz bevor Sie in die Sonne gehen.

Es ist zwar auch für die Haut wichtig Vitamin D zu tanken um sich zu regenerieren, allerdings dürfen Sie dabei nicht übertreiben. Auch den Weg zum Solarium sollten Sie auf ein Minimum begrenzen.

Wenn Sie alle 2 Wochen ins Solarium gehen ist das in Ordnung, allerdings sollten Sie sich auf keinen Fall alle 2 Tage unter die Sonnenbank legen. Denn dadurch beschleunigen Sie das altern der Haut und das Risiko für Hautkrebs steigt.

 

Tipp #4 Gehen Sie in die Natur und schlafen regelmäßig

Bewegen Sie sich oft draußen, anstatt den ganzen Tag in den 4 Wänden zu sitzen, den Sauerstoff hält jung!

Sauerstoff wird nicht durch die Lunge eingeatmet, sondern auch durch die Haut aufgenommen. Dadurch wird der Teilungsprozess der Hautzellen angesprochen und die Haut strahlt wieder. 

Gehen Sie Bei Zeit ins Bett und schlafen Sie regelmäßig. Sie sollten mindestens 7 Stunden am Tag schlafen, den Nachts regeneriert sich die Haut am besten und hilft Ihnen bei einer schönen Haut.

 

Tipp #5 Massage für die Haut

Gönnen Sie sich eine Gesichtsmassage und sorgen damit für eine bessere Durchblutung. Das können Sie selbst zu Hause machen oder gehen in ein professionelles Massage-Studio.

Cremen Sie die Haut mit einer Nährstoffreichen Lotion ein und massieren Sie diese dabei. Dadurch wird die Haut glatt und gestrafft. 

Am besten Reiben Sie die Creme mit Kreisförmigen Bewegungen 3 Minuten ein, damit die Haut auf hochtouren kommt und besser durchblutet wird.